Friedhofsangelegenheiten

Friedhofsangelgenheiten

In welcher Weise eine Bestattung vorgenommen wird, richtet sich zunächst nach dem Willen und den Wünschen der Verstorbenen, die noch zu Lebzeiten schriftlich (z. B. Testament) oder mündlich geäußert wurden.

Liegt keine Willenserklärung vor, bestimmen die Angehörigen die Art der Bestattung. Dabei geht der Wille der Ehegatten bzw. des Lebenspartners oder der Lebenspartnerin der anderen Angehörigen vor. Danach folgen, gemäß der gesetzlichen Erbfolge, die Kinder, die Eltern, die Enkel und die übrigen Verwandten, sowie die Verlobten. Sind keine Angehörigen zu ermitteln, veranlasst die Stadt St. Blasien die Bestattung in einem anonymen Urnenreihengrab.

 

Friedhöfe

Die Stadt St. Blasien betreibt 3 Friedhöfe

In St. Blasien, im Ortsteil Albtal-Schlageten und in Menzenschwand 

Die Friedhofsverwaltung kümmert sich regelmäßig um die Standfestigkeitsprüfung von stehenden Grabmalen , Ablauf von Grabstätten und deren Verlängerungen.
Das Abräumen von Grabstätten nach Ablauf der Ruhefrist bzw. Nutzungszeit übernimmt nicht die Stadt St. Blasien.

Folgende Bestattungsarten bietet die Stadt St. Blasien an:

  • Erdbestattungen in Erdreihengräbern oder Erdwahlgräbern

Der Verstorbene wird in einem Sarg in einem Reihen- oder Wahlgrab beigesetzt. Wer die Grabart bestimmt, ist im obigen Absatz Bestattungsarten erläutert.

  • Feuerbestattungen in Urnenreihengräbern, anonymen Urnenreihengräbern oder Urnenwahlgräbern

Der Verstorbene wird in einem Urnenreihen- oder Urnenwahlgrab beigesetzt. Wer die Grabart bestimmt, ist im Absatz Bestattungsarten erläutert.

Die Ruhefristen und die Belegungsmöglichkeiten der jeweiligen Gräber entnehmen Sie bitte unserer Friedhofssatzung. Die entsprechenden Gebühren finden Sie in der Friedhofsgebührenordnung.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Reiter "Download"

Andrea RudolfStandesamt

Telefon: 0 76 72 - 4 14 - 27
Fax: 0 76 72 - 4616
E-Mail: andrea.rudolf@stblasien.de

Zimmer 18, 1. OG