Kirchenaustritt

Verfahrensablauf

Staatlicher Rechtskreis

Den Austritt aus einer Religionsgemeinschaft müssen Sie gegenüber der zuständigen staatlichen Stelle erklären. Die Erklärung können Sie entweder persönlich zur Niederschrift abgeben oder in öffentlich beglaubigter Form per Post einreichen. Sie darf keine Bedingungen oder Zusätze enthalten.

Mit Ablauf des Monats müssen Sie keine Kirchsteuer mehr bezalhlen.

Die zuständige Stelle teilt den Austritt der betroffenen Religionsgemeinschaft und der Meldebhörde mit. Möglicherweise ist die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft auch in das Personenstandsregister (Geburts-, Ehe- und Lebenspartnerschaftsregister) eingetragen worden. Auf Wunsch teilt dann das zuständige Standesamt den Austritt auch dem Standesamt mit, dass Ihr Personenstandsregister führt.

Die Meldebehörde stellt der Finanzverwaltung die Information über den Austritt aus der Religionsgemeinschaft zur Verfügung, damit diese die ELStAM (elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale) entsprechend ändern und dem Arbeitgeber automatisch zum Abruf zur Verfügung stellen kann.

Der Austritt kostet 16,30 € gem. § 1.4 Verwaltungsgebührensatzung i.V.m. der Anlage Nr. 10.

Weiter Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

www.service-bw.de/Kirchenzugehoerigkeit+und+Kirchensteuer++Kirchenaustritt+erklaeren

Andrea RudolfStandesamt

Telefon: 0 76 72 - 4 14 - 27
Fax: 0 76 72 - 4616
E-Mail: andrea.rudolf@stblasien.de

Zimmer 18, 1. OG