Pressemitteilungen

St. Blasien freut sich über positiven Tourismusbericht 2018

Auch im Jahr 2018 hat der Tourismus im Schwarzwald Rekordzahlen verzeichnet. Der allgemeine Trend, Urlaub wieder vermehrt in Deutschland und der näheren Region zu verbringen, wird damit bestätigt. Vor allem junge Menschen und Familien lernen den Schwarzwald mit seinen vielfältigen Angebots- und Aktivitätsmöglichkeiten zu schätzen und zu lieben.

Besonders erfreulich ist der Tourismusbericht für St. Blasien: Während im Landkreis Waldshut die Zahlen insgesamt leicht rückläufig waren, konnte die Zahl der Ankünfte in St. Blasien um 6,5 % gesteigert werden. Auch die Übernachtungszahlen stiegen um 0,9 % auf mehr als 210.000.

Gemeinsam mit den Gemeinden der Region, der Hochschwarzwald Tourismus GmbH und dem Landkreis Waldshut hat die Stadt St. Blasien in den vergangenen Jahren erfolgreiche Projekte entwickelt. So konnten mit dem Schluchtensteig und dem Albsteig zwei bekannte und prämierte Wege etabliert werden, die sich in St. Blasien kreuzen. Zudem bietet der Hochschwarzwald zahlreiche spannende Mountainbikerouten und Singeltrails. Mit dem Skigebiet Feldberg unterhält St. Blasien zusammen mit Todtnau und Feldberg eine weitere Top-Attraktion im Schwarzwald und zählt zu den beliebtesten Wintersportgebieten Deutschlands.

St. Blasien ist somit gemeinsam mit der Hochschwarzwald Tourismus GmbH auf einem guten Weg. „Die Gastronomie, der Einzelhandel, die Übernachtungsbetriebe und viele weitere engagierte Akteure haben sich auch 2018 ins Zeug gelegt. Wir dürfen in der Tourismusentwicklung aber nicht stehenbleiben, sondern müssen mutig in die Zukunft investieren. Die aktuelle Beliebtheit des Schwarzwaldes und die neu aufflammende Heimatverbundenheit müssen wir nutzen, um in digitale Angebote zu investieren, moderne Unterkünfte zu schaffen und mit unseren hochwertigen regionalen Produkten zu überzeugen“, so Bürgermeister Adrian Probst.

 

Quelle: Tourismusbericht des Landkreis Waldshut 2018

Ann-Katrin Brunner

Pressestelle